Ausgabe 8 / 2004

I-W - Back to the roots
Delikate Polemik von Buddlschlumpf

Nach inzwischen zwei Wochen des Krieges zwischen den glorreichen, fortschrittlichen und hochentwickelten Schlümpfen und den zurückgebliebenen, schmutzigen und ausge- trockneten Ice-Warriors schei- nen sich diese nun langsam auf ihre, wenn auch unschlumpfigen, aber doch existenten Ursprünge zurück zu besinnen. Vor Jahr- tausenden wagten sich ihre Vor- fahren aus ihren Höhlen hervor und begannen das Universum mit ihrer Anwesenheit zu verschmutzen. Dabei ließen sie überall in großen Mengen ihre dreckigen Ressourcen liegen. Doch das Schlumpfistische Imperium Blauer Nationen erbarmte sich ihrer - die Er- leuchtung durch das wahre Blau kann zwar viele Missstände überstrahlen, aber irgendwann ist auch damit Schluss - und schickte Gesandtschaften von Universumsverbessereren (sprich: Putzsklaven) um diesen Quell des Bösen zu beseitigen und für gute Zwecke ein- zusetzen: die Verbreitung des Blaukults im Universum.
Die niedrigen Kreaturen, die der Auslöser für diese beispielslose Universumsrettungsaktion waren, also die Ice-Warriors, scheinen jedoch ihre Lektion zu lernen, die ihnen das SIBN in seiner grenzenlosen Güte erteilt. Um die restlichen Völker nicht mit ihren widerlichen Ressourcenkrümeln zu beläs- tigen, verstecken sie diese nun wie vor Jahrtausenden gelernt, in tiefen Höhlen und halten so ihre Planeten sauber. Die kümmer- lichen Reste, die nicht in ihre dunklen und modrigen Erdlöcher passen, pressen sie auf primitive Weise zu Feuerwerksraketen, mit denen sie die schlumpfis- tischen Reinigungstrupps be- grüßen.
Also tragen nun auch die Ice-Warriors ihren Teil dazu bei, das Universum besser und schöner zu machen. Ein weiterer großartiger Erfolg des SIBN in seiner Aufgabe als universums- umspannende Polizeimacht (wir berichteten).

Die Woche im Krieg
von PropagandaSchlumpf

Montag
Abraxas, der Bomber der Nation, treibt weiterhin sein Unwesen im galaktischen Zentrum und eliminiert architektonische Fehlgriffe auf Barbaren-Planeten. Diesmal ein VV4A-Walzwerk beim Icewarrior Rintin. Ansonsten ist es ein relativ normaler Kriegstag. Während Chillerschlumpf bereits am Tag zuvor den Ogersektor säuberte, holt nun auch Abraxas aus zum großen Schlag...
 
Dienstag
Ein Überraschungserfolg. Schneller als erwartet befreit Abraxas den Icewarrior Warrior for Apocalypse von seiner schweren Last (119 Slayer, 1 Hitman). Chillerschlumpf überreicht dem Bomber-Schlumpf die Goldene Keule.
 
Mittwoch
Relativ unbeabsichtigt bekommt es die Flotte des Icewarriors Sidamos bei ihrem Angriff auf Mexasphire nicht nur mit den Verteidigungsstellungen zu tun, sondern auch mit der heimkehrenden Flotte des Kriegshelden Abraxas. Es folgt die gewaltigste Materialschlacht des Krieges, in der Sidamos letztendlich den Kürzeren zieht, da der Großteil seiner Flotte zu Bruch geht (36 Lionheart, 299 Slayer, 7 Hitman).
 
Donnerstag
Bis auf kleinere Scharmützel herrscht Ruhe. Der Krieg holt noch einmal tief Luft für den Endspurt, der sich abzuzeichnen beginnt. Noch durchpflügen Barbarenflotten die Galaxie, doch das soll nach Willen der Schlümpfe nicht mehr lange so bleiben.
 
Freitag
Ein weiterer dieser schicksalshaften Zufälle in diesem Krieg. Die wieder erstarkte Flotte von Abraxas trifft überraschend auf die übrige Flotte von Sidamos und entscheidet endgültig die Vorherrschaft im galaktischen Zentrum. Die Icewarriors verlieren weitere 158 Slayer und 10 Hitman, nur noch versprengte Rest verbleiben.
 
Samstag
Im Silbersektor am vorderen Rand der Galaxie bahnt sich die Entscheidung an. Dort agiert die letzten aktive Großflotte der Icewarriors unter dem Kommando von Bastard-One und leistet dem Schlumpf-Kommandanten SilverSmurf erbittert Widerstand. Wird es gelingen, endlich auch diese Gefahr auszuschalten?
 
Sonntag
471 Slayer und 15 Hitman der Barbarenflotte verdampfen im Feuer der silbernen Kanonen. Die Icewarriors sind vernichtend geschlagen, doch war es schon die kriegsentscheidende Schlacht? Noch leisten die Barbarenhorden Widerstand mit den kümmerlichen Resten ihrer einst so starken Flotten, doch die Produktion und militärische Forschung der Schlümpfe läuft auf Hochtouren. Der Vorsprung wird immer markanter. Es erscheint nur noch eine Frage der Zeit.
DER SLAYER 2
von PropagandaSchlumpf

Die große Schlacht zwischen Bastard-One und SilverSmurf in einer fiktiven Geschichte, die den offiziellen Angaben wider- spricht. Künstlerische Freiheit...

- ANZEIGE -
von Buddlschlumpf

Bunker, günstig wie nie zuvor
 
Die Buddlschlumpf Bunker AG hat keine Opfer gescheut um die Bunker-Konstruktionsunterlagen diverser besonders tief einge- grabener Eiskrieger zu beschaf- fen und mit Hilfe der unver- gleichlichen schlumpfistischen Technologie auf Basis dieser durch reichlich Erfahrung ent- standenen Pläne die modernsten Ressourcenbunker des bekann- ten Universums zu schaffen. Sollten Sie also mit dem Gedanken spielen, Ihre unge- nutzten Ressourcen kosten- günstig und sicher zu lagern oder Ihre Ressourcen lieber bei sich, als aufs des Gegners Pla- neten sehen, so zögern sich nicht und übergeben Sie uns all Ihre Schätze, damit wir diese für Sie in unseren Bunkern de- ponieren können.

- ANZEIGE -
von SilverSmurf

Einladung zur Ehrung
 
Ich lade hiermit alle blau gesinn- ten Freunde zur feierlichen Über- reichung der Goldenen Keule (an mich *fg*) ein. Anschließend ist mit ausreichend Schlumpfbeer- Torte und -Wein für viel Spaß und Unterhaltung gesorgt.

 
Alle Inhalte Copyright 2003-2007 von Daniel Nusser, München
Diese Webseite beschäftigt sich mit rein fiktiven Ereignissen und Personen. Sie bezieht sich auf das Onlinespiel Icewars.