Ausgabe 15 / 2004

The real Blue-Day
von PropagandaSchlumpf

Wie schon in der letzten Ausga- be der PILZ angekündigt, trafen sich die Schlümpfe aus dem gesamten Universum am west- lichen Rand Schlumpfhausens (Anwohnern bekannt als Vaals) und feierten sich selbst. Auch Schnitzel und selbst Kilrathy ließen sich dieses Spektakel nicht entgehen.
 

 
Durchgehend wurde aufgetischt, was die gute Schlumpfenküche hergab. Ganze Rinderherden mussten dran glauben, weil Ehrengäste wie Buddlschlumpf ihr eigenes Körpergewicht in Steaks zu sich nahmen. Da war es nur fair, dass dem Schnitzel Plüschinator im Gegenzug eini- ge entbehrliche Schlümpfe dar- gereicht wurden, zubereitet nach Originalrezepten der KRATZ & BEISS. (Dass es nur miss- glückte Klonexperimente waren, tat dem Geschmack offenbar keinen Abbruch.)
Währenddessen wurden mittels verschiedener Simulationspro- gramme wie "Axis & Allies" und "Rheinländer" durchschlagende Kriegstaktiken geplant, die nun leider nicht mehr durchgeführt werden können, da das Univer- sum schon den Abspann zeigt.
Dies war auch der Grund warum sich die Schlümpfe über Alterna- tiv-Universen unterhielten, in die sie zumindest teilweise über- wechseln könnten. Aussichts- reichster Kandidat war dabei das Universum "WoW", dass zwar einen niedrigeren wissenschaft- lich-technischen Stand aufweist, was aber kein Problem für einen anpassungsfähigen Schlumpf darstellt.

Panikmache treibt Universum ins Chaos
von PropagandaSchlumpf

Seit der letzten Ausgabe der PILZ zeigte sich, dass selbst wir die SPAM (Self-fulfilling prophecy apocalyptic movement) unterschätzt hatten. Scheinbar unaufhaltsam setzte sie sich in den höchsten Gremien der Sirius Corp und der Regulierungsbehörde HSINC fest und trieb das Universum konsequent einem durch und durch geplanten Untergang entgegen. Obwohl PILZ-MEDIA seine geballte Medienmacht entgegenstemmte, konnte der Siegeszug der apokalpytischen Fanatiker nicht aufgehalten werden und stürzte Planeten, Organisationen und Sternenreiche ins Chaos. Die universale Ordnung steht kurz vor dem Zusammenbruch, jeder führt Krieg gegen jeden und das Blau weiß, über welche Doomsday Machines und Galaxienzünder die SPAM bereits verfügt, um auch den physischen Untergang des Universums einzuleiten.
Zum ersten Mal muss Schlumpfhausen seine Machtlosigkeit gegenüber geballtem selbstzerstörerischen Fanatismus eingestehen, und obwohl das SIBN als eines der letzten Reiche seine innere Stabilität und Ordnung aufrechterhalten kann, scheint doch bereits alles zu spät. Die Apokalypse wird kommen, doch sie ist keine metaphysische, wie viele Glauben, sondern eine mehr oder weniger terroristische und selbstverursachte und vor allem eine, die hätte abgewendet werden können, wäre nicht die geballte Unvernunft der Nicht-Blauen dem im Weg gestanden.
Somit werden auch die Schlümpfe ihre Konsequenzen ziehen und mitsamt aller Intelligenzwesen des SIBN erneut auf eine höhere Existenzebene wechseln und die Superintelligenz SCHLUMPF bilden. Wir werden die Wiedergeburt des Universums erwarten und dann zurückkehren, in welcher Form auch immer. Dies ist nicht das Ende im ewigen Zyklus der Zeit, die Geschichte der Schlümpfe ist noch lange nicht vorbei.

Die Mitarbeiter dieser Epoche:

Buddlschlumpf
Smileyschlumpf
Chillerschlumpf
Cestus
Abraxas
red plague
TheBlackMouse
Babyschlumpf
JocalAreaNetwork
Jokeyschlumpf
SilverSmurf
Tarnischlumpf
Warrior for Apokalypse
BloodySmurf
CMDR-ZOD
Harmonieschlumpf
Haruka
klez
Sasette
Sims0r
StonedSmurf
Unfinished Business
von PropagandaSchlumpf

In der Zeit, die dieses Universum bestand, bildete das ... ähem ... Leben Handlungsstränge, von denen einige aufgelöst wurden, andere jedoch nicht. Diese "un- erledigten Angelegenheiten" wol- len wir nun noch einmal näher beleuchten:
 
Der universale Krieg
Der große Krieg, der das Leben aller in diesem Universum prägte, kam nie zu einem Ende. Während offiziell immer noch Kriegszustand herrscht, hat die Prominenz bereits begonnen, nach Wegen des Überwechselns in das neue Universum zu su- chen. Daher kann man anneh- men, dass es bei diesem offe- nen Ende bleibt. Außer kleineren Scharmützeln zeugt kaum noch etwas vom großen Konflikt, während an vielen anderen Stel- len lokale Auseinandersetzun- gen entstanden sind, oder erst noch entstehen.
Somit kann man kein Fazit zie- hen. Der Krieg wird wohl einfach im Dunkeln der Geschichte verschwinden.
 
Die Medien
Da die Kilrathy einen nicht ge- ringen Anteil am Untergang des Universums hatten, kann man vermuten, dass sie für sich be- reits Mittel und Wege gefunden haben, in das neue Universum überzuwechseln. Somit wird uns vermutlich die KRATZ & BEISS erhalten bleiben. Auch der HANDELSANZEIGER machte bereits Andeutungen, dass man nach dem Ende des Universums weiter mit ihm rechnen muss. Die SPQR wurde leider, zumin- dest inoffiziell, eingestellt und es ist fraglich ob man sie je wiedersehen wird.
Alles in allem scheint dem Universum jedoch seine große Medienvielfalt erhalten bleiben und man kann sogar vermuten, dass sie sich im neuen Universum weiterentwickeln wird.
 
Der Schlumpfismus
Oft hat das politische, soziale und wirtschaftliche System der Schlümpfe seine Überlegenheit gezeigt, auch wenn später in- stabile universale Konstanten die Effizienz behinderten. Dennoch scheint es keinen bleibenden Eindruck auf die Völker des Universums gemacht zu haben. Nur wenige bekannten sich zum Blau und prosperierten. Die Schlümpfe werden auf jeden Fall ihren missionarischen Auftrag überdenken, da die Menschen einfach noch nicht bereit dafür scheinen.
 
Der PropagandaSchlumpf
 
Alle Inhalte Copyright 2003-2007 von Daniel Nusser, München
Diese Webseite beschäftigt sich mit rein fiktiven Ereignissen und Personen. Sie bezieht sich auf das Onlinespiel Icewars.