Spezial 2 / 2004

Unsere Gegner (1):
Die Pretorianer

von PropagandaSchlumpf

Die Pretorianer sind eine klassi- sche Militärdiktatur, in der der Einzelne nur solange zählt, wie er kämpfen kann. Sie sehen sich als Nachfolger der kaiserlichen Elite-Truppe eines der alten menschlichen Imperien, haben jedoch aus Mangel eines mo- narchischen Elements jeden Glanz verloren und sind zu einer verrohten und unmanierlichen Kriegergesellschaft verkommen.
Ihre Welten gleichen Militärstütz- punkten, in denen Soldaten-Bor- delle und Amüsierschuppen das Straßenbild prägen und in ihrem patriarchalisch- martialischen System haben weder Frauen, noch Kampfuntaugliche Rechte. Einzig versehrte Veteranen be- sitzen ein gewisses Ansehen.
Es ist also ganz klar, dass die Pretorianer Krieg führen müssen, um von ihrer innenpolitischen Mi- sere abzulenken und sich dabei als strahlende Retter präsentie- ren. Dabei wird gerne verdrängt, dass wohl die wenigsten libera- len Bewohner des Universums gerne auf Pretorianer-Planeten leben würden.

Unsere Gegner (2):
Die Byzantiner

von PropagandaSchlumpf

Auch das Byzantinische Reich sieht sich als Vermächtnis eines der großen menschlichen Rei- che, das vor langer Zeit unter- ging, weil es die Zeichen der Zeit nicht erkannte und von einer überlegenen Kultur überrollt wur- de. Jedoch haben sich die By- zantiner einen Gründungsmy- thos zurechtgezimmert, der von einem Weiterbestehen des alten Reiches "in einer anderen Di- mension" berichtet. Welche das wohl war? Die zweite? Die vierte? Oder ritt man gar durch den Hyperraum?
Jedenfalls kann man auch nun wieder davon ausgehen, dass die Byzantiner die Zeichen der Zeit nicht erkennen und wenn sie schon damals angeblich nicht untergingen, dann werden sie eben jetzt von einer überlegenen Kultur überrollt. Niemand be- scheißt die Geschichte.

Das Fünf-Gänge-Menü der Vernichtung
von PropagandaSchlumpf

Vorspeise
Aus reiner Willkür erklären die Schlümpfe den Erben Odins, insbesondere jeglicher von Bomben unversehrter Grasnarbe auf Odins heiligem Boden, den Krieg. Er verläuft ziemlich einseitig, da die Erben lieber in melancholischem Fatalismus schwelgen, anstatt sich von den sogenannten Verbündeten helfen zu lassen. Die Schlümpfe verfallen daraufhin wegen Unterforderung in Depressionen und bekommen von ihrem Psychater zur Entspannung exzessives Bomben verschrieben.
 
Suppe
Da die Schlümpfe zu wild rühren, schwappt die Kriegssuppe über und bekleckert den Byzantinern und den Pretorianern die Paradeuniformen, weshalb diese daraufhin ihrerseits den Schlümpfen den Krieg erklären. Da im Teller noch Platz ist, stoßen die stets gewaltbereiten Hobby-Alkoholiker und die Warlords On A Powertrip hinzu. Kampfhungrig wie Wikinger nunmal sind, mischt die Streitmacht Thors daraufhin auf Seiten des SIBN mit, um ihre Äxte mit den verweichlichten Odins-Jüngern zu wetzen.
 
Hauptgang
Der Krieg geht seinen Gang und der zurückgekehrte Papa Schlumpf startet seine Comeback-Tour quer durch das Universum. Da denkt sich die Anti-SIBN-Koalition es wäre sinnvoll weitere Gegner ins Boot zu holen und so verstärken die Icepirates und später auch die Schnitzel das lustige Treiben des SIBN. Da das ganze immer mehr zum Super-Karneval wird, mischen auch die Discworld Heroes in lustigen Verkleidungen mit, sowie die Verdammte Software und die Tok'ra, aber bei denen ist ja schon länger der Wurm drin. Dann noch die NATO, die Fast Tracking Pirates und ihr Kindergarten. Es tröpfelt nach und nach herein, aber es ist ja Platz für alle.
 
Süßspeise
Nachdem der Krieg eine Zeit lang wogt, entschließen sich Nightshift, die gerade an anderer Stelle saubergemacht hatten, nun auch an der Seite des SIBN die Putzteufel zu spielen. Die Fast Tracking Pirates bekommen eine Überdosis Sagrotan und kapitulieren. Irgendwie schlittert jetzt auch noch JKA in den Krieg, keiner weiß so genau warum, am wenigsten JKA.
 
Käse
Nun ist der Krieg nur noch Käse. Weder übelriechend, noch geschmackvoll, eher fade. Wie wird es wohl weitergehen? Wer ist satt, wer hat noch Hunger?
 
 
Aktuelle Kriegstatistiken gibt es hier:
Hruns Kriegsübersicht
 
Kaputte Sachen gibt es hier:
Kriegsberichte im Intergalaktischen Netz
Unsere Gegner (3):
Die Tok'ra

von PropagandaSchlumpf

Die Tok'ra sind eine Organisa- tion, die gegen selbsternannte Götter kämpft, welche ihre Jaffa- Sklavenarmeen in Tod und Ver- derben schicken und sich auch sonst erbarmungslos und brutal verhalten.
Dies machen die Tok'ra, indem sie sich selbst Götter nennen, ihre Jaffa-Sklavenarmeen in Tod und Verderben schicken und sich auch sonst erbarmungslos und brutal verhalten. Das macht Sinn und ist logisch, genauso wie der Kriegseintritt gegen das SIBN als achte Allianz und so- gar noch nach der mächtigen Massenallianz "Verdammte Soft- ware".
Außerdem unterhalten die Tok'ra-Würmer eine enge Be- ziehung zu den Kilrathy-Katzen, was wohl eine Art animalische Solidarität darstellt.
Da wir Schlümpfe auch gerne gegen selbsternannte Götter kämpfen, weil sie lächerlich sind, freuen wir uns natürlich immer, ihre Jaffa-Sklavenarmeen dahin zu schicken, wo ihre Chefs sie sowieso haben wollen, und verhalten uns auch sonst erbarmunglos respektlos und brutal mortal.

Unsere Gegner (4):
Die Warlords

von PropagandaSchlumpf

Die Warlords On A Powertrip ha- ben keine Struktur, keine Vor- schriften und jeder geht seinen eigenen Weg. Das hört sich gefährlich an, denn dem allge- meinen Verständnis nach exis- tieren Warlords dort, wo es kei- ne Führung gibt und verschie- dene Gruppierungen gegeneinan- der um die Vorherrschaft strei- ten. Aber bisher haben sich die Warlords noch nicht gegenseitig ausgelöscht, was darauf hindeu- tet, dass man sich nur ein mög- lichst martialisches Image ge- genüber dem Universum geben wollte, während man innerhalb der WOAP Pyjama-Parties ver- anstaltet. Andererseits könnte das "On A Powertrip" auch bedeuten, dass die Warlords ständig durch Drogen ruhig ge- stellt werden.
Jedenfalls erklärt sich das SIBN gerne bereit, den Warlords Struktur und Vorschriften zu bringen, notfalls mit Gewalt. Es kann nur zu ihrem eigenen Vorteil sein.

Unsere Gegner (5):
Die Tracking Pirates

von PropagandaSchlumpf

Hoppla...
Vielleicht sieht man sich ja mal, wir sollten Freunde bleiben.
 
Alle Inhalte Copyright 2003-2007 von Daniel Nusser, München
Diese Webseite beschäftigt sich mit rein fiktiven Ereignissen und Personen. Sie bezieht sich auf das Onlinespiel Icewars.